17:23 – Dirk Wollschläger

Bei der Vielzahl an verschiedenen Mobilitäts-Apps sei gleichzeitig aber auch die Absprungrate deutlich in die Höhe geschnellt. Proaktiv müssten Unternehmen nun verschiedene Cross-Selling-Aktivitäten bereithalten, um Kunden an ihre Dienste zu binden. Laut Wollschläger müsse sich insbesondere die Automobilindustrie vom Produkt-Denken verabschieden. Im Software-Zeitalter reiche ein einfaches Facelift nicht mehr aus, um eine zeitgemäße Customer Experience zu bieten, unterstreicht der IBM-Manager.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.