Breakout-Session | Kaminzimmer (1. OG)

Erwartungen von Städten und Bürgern an die Mobilität der Zukunft – Selbstoptimierung des mobilen Ökosystems

Zunehmende Ansprüche der Bürger an eine lebenswerte Stadt stellt die Städte vor wachsende Herausforderungen. Mobilität stellt eine Grundvoraussetzung für ein funktionierendes System Stadt dar, steht diesen Erwartungen der Bürger aber oft kontraproduktiv gegenüber.

Stichworte der Herausforderungen sind Emissionen, Flächenverbrauch, Verkehrssteuerung, Weiterentwicklung der Infrastruktur für nachhaltige Antriebe und autonome Fahrzeuge,

Die Lösung setzt sind aus einem Strauß an Maßnahmen wie beispielsweise der Revitalisierung von Flächen, Rückbau von Straßeninfrastruktur, Ausbau ÖPNV und Radinfrastruktur sowie Mobilitätsknotenpunkte. Vor diesem Hintergrund sich entwickelnde neue Mobilitätsangebote werden über Plattformen verknüpft und ermöglichen die Selbstoptimierung des mobilen Ökosystems. Motivierende Ansätze flankieren die Bürger zur Teilnahme. Erfolgskritisch ist dabei des Frage, wer die Kosten der Transformation trägt.

Dr. Georg Teichmann

Advisory – Infrastructure & Mobility, PwC GmbH WPG

Frank Snaga

Advisory – Infrastructure & Mobility, PwC GmbH WPG

Vita

Dr. Georg A. Teichmann ist bei PricewaterhouseCoopers in dem Bereich Infrastructure & Mobility und vertritt das Zukunftsthema Verkehrswende.

Georg Teichmann studierte in Augsburg und promovierte in Tübingen. In seiner über 25 jährigen Berufserfahrung sammelte er umfangreiche Erfahrung in der Beratung und Umsetzung zu Mobilitätskonzepten, Transformationsprojekten, Machbarkeitsstudien und der Entwicklung von Ladeinfrastruktur. Aktuell beschäftigen ihn insbesondere Mobilitätskonzepte im urbanen sowie ländlichen Räumen. Zu seinen Kunden zählen öffentliche und private Mobilitätsanbieter sowie Akteure der öffentlichen Hand.

Georg Teichmann hat seine Expertise eingebracht, z. B. in Machbarkeitsstudien zur Elektromobilität sowie zu Wasserstoff, in Studien zur Weiterentwicklung der Elektromobilität sowie von Wirtschaftsverkehren. Darüber hinaus hat er eine Vielzahl an Fachpublikationen zum Thema Mobilität veröffentlicht und ist ein gefragter Referent.

Vita

Dr. Frank Snaga ist Senior Manager bei PricewaterhouseCoopers  im Bereich Infrastructure & Mobility, in welchem er insbesondere die Themen ÖPNV und Eisenbahn vertritt.

Frank Snaga ist promovierter Verkehrsingenieur. Er verfügt über langjährige Erfahrungen in der Begleitung von Branchentrends und Strategien, der Stakeholder-Beratung sowie der Umsetzungsbegleitung und der Entwicklung von Organisations- und Finanzierungskonzepten in ÖPNV und SPNV.

Zudem hat er umfangreiche Erfahrungen bei der Ausgestaltung und Dotierung öffentlicher Dienstleistungsaufträge im ÖPNV und SPNV, der Privatisierung, der Rekommunalisierung und der Neustrukturierung von Verkehrsunternehmen sowie von Aufgabenträger- und Verbundstrukturen.

Zu seinen Mandanten zählen Bundes- und Länderministerien, Aufgabenträger und Aufgabenträgerorganisationen, Verkehrsverbünde sowie private und öffentliche Verkehrsunternehmen und darüber hinaus unterschiedlichste Branchenverbände sowie Kommunen.