Breakout-Session | Blauer Salon (EG)

Hugo Lerias

CTO Automotive, Fujitsu EMEIA

Co-Creation for Success: Fujitsu´s Beispiele für erfolgreiche Smart Mobility Referenz Projekte als Beitrag zur „Digital Transformation to Intelligent Mobility“

Die Herausforderungen in Europa und im Besonderen auch in Deutschland, die sich aus den Unterschieden im Reifegrad der Digitalisierung der Gesellschaft im Vergleich zu Asien, z.B. Japan und China, ergeben sind hinlänglich bekannt und kommentiert.

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen für die Automobil Industrie seit mehr als 50 Jahren.
Basierend auf unseren globalen Erfahrungen tragen wir zum Mobility Circle mit konkreten Referenzbeispielen und Architektur- und Lösungsszenarien bei. Smart City Projekte in Singapur, Tokyo und Barcelona geben Ausblick auf gemeinsame Ansätze in Co-Creation.

Vita

Hugo Lerias ist seit 2018 CTO Automotive von Fujitsu EMEIA. Er ist seit dem Jahr 2015 im Unternehmen, wobei er in dieser Zeit verschiedene strategische Führungsrollen ausgeübt hat. Dabei beschäftigte er sich unter anderem mit dem Business Development für Business Application Services. Weiterhin leitet er verschiedene Projekte im Bereich Mobility IoT Solutions wie OTA, Image Compression, Digital Annealing (Quantum Computing inspired computing) und andere Automotive relevante Initiativen. Vor seiner Tätigkeit bei Fujitsu arbeitete Herr Lerias in Unternehmen wie AWS, Akamai Technologies und Juniper Technologies, sodass er weitreichende Erfahrungen aus früheren Stationen in seine Arbeit bei Fujitsu einbringen kann. Vor seiner Laufbahn in der Wirtschaft studierte Herr Lerias an der Technischen Universität in Lissabon, Portugal. Dort schloss er sein Studium mit dem Engineering Degree in Informatik ab.